Konstanze Brüning ist als Vertreterin des Forum Freies Theater Mitglied im Künstlerpool des Landesprogramms KULTUR UND SCHULE. Sie bietet Schulprojekte im offenen Ganztagsbereich und in der Ferienbetreuung an.

Im Theater Flin leitet Konstanze Brüning gemeinsam mit Arnd vom Felde den Schauspielkurs für Erwachsene. Wer schon immer einmal auf einer richtigen Theaterbühne stehen wollte, der ist hier herzlichen willkommen. Weitere Infos und Anmeldungen hierzu gibt es beim THEATERSCHMETTERLING.

Konstanze Brüning besucht außerdem gemeinsam mit ihrem Kollegen Daniel Marré für die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück Schulen in Düsseldorf. Auf dem Programm stehen interaktive Theaterstücke zur Aufklärung vor sexuellem Mißbrauch und zur Suchtprävention.

Diese sind: DIE GROSSE NEIN-TONNE Ein Stück, das die Kleinen stark macht. Eine Entdeckungsreise ins Selbstbewußtsein. Dauer: 45 Minuten. Zielgruppe: Grundschule, 1. und 2. Klasse. MEIN KÖRPER GEHÖRT MIR! Thema: Sexuelle Gewalt bei Kindern. Interaktive Szenencollage in drei Teilen von Anna Pallas und Reinhard Gesse. Zielgruppe: Grundschule, 3. Und 4. Klasse. NATÜRLICH BIN ICH STARK Thema: Suchtverhalten und Drogenmißbrauch bei Kindern und Jugendlichen. Interaktive Szenencollage in drei Teilen von Anna Pallas und Reinhard Gesse. Zielgruppe: weiterführende Schulen, 7. bis 9. Klasse.

Die Präventivprogramme können von Schulen über die THEATERPÄDAGOGISCHE WERKSTATT OSNABRÜCK gebucht werden.